About admin

Posts by admin:

Inklusion im Elementarbereich

Dieser Zertifikatskurs richtet sich an Kindertagespflegepersonen, die Kinder mit einem erhöhten Förderbedarf betreuen oder betreuen möchten.

Neben grundlegenden Kentnissen der praxisrelevanten Inhalte und Methoden in der Heilpädagogik werden Werkzeuge an die Hand gegeben, um gelingende Bedingungen für Interaktionen mit den Familien und den Kooperationspartnern zu schaffen.

Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Corona-Kita-Studie

Im Rahmen der Studie „Entwicklung von Rahmenbedingungen in der Kindertagesbetreuung (ERiK)“ wird eine Befragung der Kindertagespflegestellen durchgeführt, welche auch Teil der „Corona-KiTa-Studie“ des Bundeministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend ist. In der Corona-KiTa-Studie geht es insbesondere um die Corona-bedingten organisatorischen, hygienischen und pädagogischen Herausforderungen und Lösungsansätze der Kindertagespflegestellen.

Wir bitten Sie herzlich, an dieser Studie teilzunehmen um somit die Möglichkeit zu nutzen, einen Einblick zu geben, was die Corona-Pandemie für die Kindertagespflege bedeutet und welche Vorkehrungen in Kindertagespflegestellen wichtig sind, um Kinder und Kindertagespflegepersonen bestmöglich zu schützen.

Ihre Teilnahme an der Befragung ist für den Erfolg der Studie entscheidend, nur mit Ihrer Unterstützung können auch wirklich aussagekräftige Ergebnisse gewonnen werden.

Wie können Sie als Kindertagespflegeperson an der Befragung teilnehmen?
Um an der Online-Befragung teilzunehmen, registrieren Sie sich bitte mit Ihrer E-Mail-Adresse unter folgendem Link, bzw. scannen Sie den QR-Code. Ihnen wird daraufhin ein personalisierter Einladungslink per E-Mail zugesendet, welcher Sie zur der Umfrage leitet.

Internetadresse:https://umfragen.soko-institut.de/index.php/96413/token/iv54x 

Das Beantworten des Fragebogens wird insgesamt ca. 20 bis 40 Minuten in Anspruch nehmen, je nachdem ob Sie im Frühjahr/Sommer 2020 schon an der ERiK-Befragung teilgenommen haben. (Hinweis: Sollten Sie an der ERiK-Befragung teilgenommen haben, erhalten Sie möglicherweise ein weiteres Anschreiben zu dieser Befragung. Bitte nehmen Sie in diesem Fall nur einmal teil.). Sie können Ihre Teilnahme während des Ausfüllens jederzeit unterbrechen und die Befragung zu einem späteren Zeitpunkt unter erneuter Eingabe des Zugangscodes fortsetzen.

Hinweise zum Datenschutz
Alle Regeln des deutschen Datenschutzes und der EU-DSGVO werden eingehalten. Weitere detaillierte Hinweise zum Datenschutz finden Sie im angehängten Datenschutzblatt.

Für den Erfolg der Studie ist Ihre Unterstützung entscheidend!

Wahl Jugendamtselternbeiräte

Die Wahl der Jugendamtselternbeiräte findet in der Zeit zwischen dem 11. Oktober und dem 10. November 2020 statt (§11 ABs. 2 KiBiz).
Alle weitere Informationen erhalten Sie hier.

Wahl Elternbeirat

Bis zum 10. Oktober wählt die Elternversammlung die Mitglieder des Elternbeirates.
Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Hier kommen die Kleinsten zu(m) Wort!

07.11.2020 / 20.03.2021
Ein Praxistag am für Kindertagespflegepersonen mit zusätzlichen  Online-Lerneinheiten

Diese praxisnahe Fortbildung, ist inhaltlich, konzeptionell und organisatorisch auf die Bedürfnisse und das Setting in der Kindertagespflege ausgerichtet.
Weitere Informationen erhalten Sie hier

Alltagsintegrierte Sprachbildung und Beobachtung in der Kindertagespflege

Workshopfachtag 14.11.2020 und 28.11.2020 in Köln

Alltagsintegrierte Sprachbildung und Beobachtung in der Kindertagespflege

Seit dem Kita-Jahr 2014/2015 wird die Neuausrichtung der Sprachbildung im Sinne einer alltagsintegrierten Sprachbildung und Beobachtung im Elementarbereich des Landes NRW umgesetzt. Ziel ist eine prozessorientierte Begleitung und Unterstützung des Spracherwerbs der Kinder von Beginn an. Eine besondere Rolle spielt dabei die Kindertagespflege, da Kinder häufig in den für den Spracherwerb wichtigsten ersten Lebensjahren dort betreut werden.

Der Landesverband Kindertagespflege NRW und das Landesjugendamt Rheinland (LVR) laden interessierte Kindertagespflegepersonen herzlich zu diesem Workshopfachtag ein.

Alle weiteren Informationen zu diesem Workshop am 14.11.2020 finden Sie hier und für den 28.11.2020 hier

Gemeinsames Musizieren von Anfang an

Gut besucht waren die vom Tagesmütternetz Oberberg e.V. initiierten Fortbildungsveranstaltungen zum Thema Musizieren mit Kindern.

Die Referentin Corina Aurin, Musikgarten- Lehrerin und Sängerin, entführte die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in die Welt des Klangs und der Musik. Alte Kinderreime und vergessene Lieder ließen Erinnerungen an die eigene Kindheit wachwerden, aktuelle Vorschläge machten Lust auf Neues.

Anschaulich zeigte Corina Aurin, wie durch das gemeinsame Musizieren alle Sinne der Kinder angesprochen werden. Spielerisch und mit viel Spaß kann so die frühkindliche Entwicklung gefördert werden. Einfache Klanginstrumente wurden vorgestellt, die erschwinglich und schon für die Kleinsten der Kleinen geeignet sind. Ebenso bekamen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer Tipps und Anregungen, mit den Kindern aus Alltagsgegenständen Instrumente zu basteln.

Durch das Seminar erhielten die Tagespflegepersonen viele neue Anregungen für eine lebendige Gestaltung ihres Alltags in der Kindertagespflege.

Tagesmütternetz Oberberg e.V. wählt neuen Vorstand

In der Mitgliederversammlung des Tagesmütternetz Oberberg e.V. am 15.05.2018 trafen sich zahlreiche Mitglieder, um unter anderem einen Rück- und Ausblick über das erfolgreiche Geschäftsjahr 2017 zu erhalten.

Das Tagesmütternetz Oberberg e.V. bleibt auch in seinem fünfzehnten Jahr gut aufgestellt.

Neben der wiedergewählten 1. Vorsitzenden Frau Gabriele Ochel-Mascher konnte die stellvertretende Landrätin des Oberbergischen Kreises, Frau Margit Ahus, als 2. Vorsitzende gewonnen werden. Als drittes Vorstandsmitglied wurde Karlfried Soest, Diplom-Finanzwirt, gewählt und bekleidet das Amt des Kassierers.

Frau Ochel-Mascher bedankte sich bei den scheidenden Vorstandsmitgliedern Frau Sylvia Thamm, 2.Vorsitzende, und Frau Marianne Gerber, Kassiererin, für die langjährige erfolgreiche Zusammenarbeit.

Der neue Vorstand möchte auch weiterhin die qualitativ hochwertige und familienfreundliche Kinderbetreuungsform im Oberbergischen Kreis voranbringen, denn die Anfragen für Kinder zwischen 12 Monaten und 2 Jahren sowie für Kinder mit flexiblem Betreuungsbedarf nehmen immer mehr zu.

Datenschutz für die Praxis

Nach Inkrafttreten der EU-weit gültigen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) am 25.05.2018 hat der Schutz personenbezogener Daten massiv an Aufmerksamkeit und Bedeutung gewonnen. Der Bundesverband stellt auf seiner Homepage Antworten auf häufig gestellte Fragen zu Verfügung.Dabei werden Fragen aufgegriffen, die vor allem Mitarbeiter/-innen von Fachdiensten und Fachberatungsstellen sowie Bildungsträger und Kindertagespflegepersonen beschäftigen. Darüber hinausgehende Fragen zum Datenschutz beantwortet der Bundesverband auf Anfrage telefonisch oder per Mail.
FAQ für Kindertagespflegepersonen