Corona – Aktuelles

In der Pressekonferenz am 05.01.2021 wurde der Lockdown bis zum 31.01.2021 verlängert.
In diesem Lockdown gibt es kein Betretungsverbot wie im Frühjahr. Die Tagespflegestellen bleiben grundsätzlich geöffnet.
Die Eltern entscheiden darüber, ob sie die Betreuung in diesem Zeitraum benötigen. Die Eltern sind aufgefordert, die Kindertagespflege nur dann in Anspruch zu nehmen, wenn es absolut notwendig ist, dazu zählen berufliche aber auch private Gründe. Die offizielle Information des Landes NRW zum Lockdown vom 11.12.2020 finden Sie hier.

Informationen für Tagespflegepersonen:

Reiserückkehrer sollten sich hier registrieren, das Gesundheitsamt wird sich dann gegebenenfalls mit Ihnen in Verbindung setzen um eventuelle Maßnahmen zu besprechen.

Der Bundesverband für Kindertagespflege und der Landesverband Kindertagespflege NRW  haben Praxistipps (BundesverbandLandesverband) für die Kindertagespflege in der Coronazeit erarbeitet.

Nachfolgende Fachempfehlungen und Informationen haben wir für Sie zusammengetragen:
Kindertagesbetreuung ab dem 11.01.2021
Finanzierung bei Quarantäne der Kindertagespflegeperson
Finanzierung von Kindertagesbetreuungsangeboten
Musterbescheinigung: Nachweis über Nicht-Inanspruchnahme von Kindertagespflege
Coronabetreuungsverordnung und Coronaschutzverordnung in der ab dem 07.01.2021 gültigen Lesefassung
Informationen „Freiwillige Testungen auf das Coronavirus“ und die Bestätigung für einen freiwilligen Corona-Test
Meldepflichten im laufenden Betrieb im Zusammenhang mit SARS-CoV-2 Fällen
Informationen zur aktuellen Entwicklung des Infektionsgeschehens
Rahmenhygieneplan
Muster Reinigungs- und Desinfektionsplan
Muster Eigenerklärung Gesundheit
Muster Hygieneunterweisung
Verordnung zum Schutz von Neuinfizierungen
Umgang mit Krankheits- und Erkältungssymptomen
Richtig lüften

Informationen für Eltern:

Vom MKFFI werden Elternbriefe herausgegeben, die wir Ihnen an dieser Stelle zugänglich machen wollen. Sie finden hier Informationen zur Kindertagesbetreuung ab dem 11.01.2021, Musterbescheinigung: Nachweis über Nicht-Inanspruchnahme von Kindertagespflege, Finanzierung von Kindertagesbetreuungsangeboten, zur aktuellen Entwicklung des Infektionsgeschehens, Empfehlungen zum Umgang mit Krankheitssymptomenund ein Muster zur Eigenerklärung im Umgang mit Krankheitssymptomen bei Kindern und Eltern.

Die Elternbeiträge sollen im Hinblick auf die aktuelle Corona-Situation für den Monat Januar 2021 ausgesetzt werden.

Reiserückkehrer sollten sich hier registrieren, das Gesundheitsamt wird sich dann gegebenenfalls mit Ihnen in Verbindung setzen um eventuelle Maßnahmen zu besprechen.

Weitere Informationsmöglichkeiten:

Der Oberbergische Kreis hat ein Bürgertelefon unter 02261 88-3888 eingerichtet.

Außerdem finden Sie aktuelle Informationen und Hygienehinweise zum Coronavirus unter www.obk.de/coronavirus.

Mit der neuen Seite www.land.nrw/corona bietet die Landesregierung eine zentrale Informationsplattform für Bürgerinnen und Bürger an, um sich über aktuelle Entwicklungen rund um das Corona-Virus zu informieren. Hier werden alle Maßnahmen und Entscheidungen der Landesregierung erläutert, die der Eindämmung des Corona-Virus dienen. Erlasse, Dokumente und Informationen aus allen Ressorts werden ebenfalls gebündelt zur Verfügung gestellt.

(Stand 19.01.2021)